Food for Change

Deine Entscheidungen beim Essen können die Erde retten:
Gemeinsam halten wir den Klimawandel auf.

FOOD FOR CHANGE



Der Klimawandel scheint dir abstrakt und weit entfernt zu sein? Du meinst, dass du da gar nichts tun kannst? Und wenn wir dir sagen würden, dass jeder von uns etwas Entscheidendes tun kann?


Wie? Indem du auf etwas ganz Einfaches in deinem täglichen Leben achtest: das Essen.
 
Vom Feld bis auf den Tisch ist die Lebensmittelproduktion für ein Fünftel
aller Treibhausgasemissionen und damit für den Klimawandel verantwortlich. 

Aber die Landwirtschaft ist auch sein erstes Opfer. Dürre, Wüstenbildung, Überschwemmungen, Anstieg des Meeresspiegels und Verschmutzung der Meere bedrohen die Ernährungssicherung auf der ganzen Erde.
Darunter leiden heute die schwächsten Länder und Völker am meisten, aber die Auswirkungen der klimatischen Veränderungen sind überall zu spüren: milde Winter im Wechsel mit eisigen Frühlingen, mediterrane Kulturen, die immer weiter nach Norden vordringen, magere Weiden und gewaltige, unvorhergesehene Naturereignisse.

Die gute Nachricht ist, dass wir alle zur Lösung beitragen können, indem wir unsere Ernährungsgewohnheiten auch nur ein bisschen ändern.

Food for Change ist eine Kampagne von Slow Food, die uns alle zum Handeln auffordert.

Die erste internationale Kampagne, die den Klimawandel mit der Produktion und dem Verbrauch von Lebensmitteln verbindet.

Fang gleich heute an! 

Schließe dich unserer Kampagne an, wähle gute, saubere und faire Lebensmittel, mach mit und unterstütze Slow Food!!

Wir alle können aktiv etwas tun: mach mit und unterstütze uns! 

 

Wir alle können aktiv etwas tun: mach mit und unterstütze uns!