30 JAHRE SLOW FOOD MANIFEST Kampagne

Am 10. Dezember 1989 unterzeichneten Delegierte aus aller Welt in der Pariser Opéra Comique das Manifest von Slow Food und legten damit offiziell den Grundstein für die internationalen Aktivitäten unserer Bewegung.

Um diesen Meilenstein zu feiern, bezieht die Kampagne „30 Jahre Slow Food Manifest – Unsere Ernährung, Unser Planet, Unsere Zukunft” alle lokalen Gruppen des Slow-Food-Netzwerks ein, die auf der ganzen Welt Veranstaltungen organisieren, um auf die geleistete Arbeit zurückzublicken und Spenden für die Fortführung und den Ausbau der Projekte zur Ernährungsbildung, zum Schutz der Biodiversität und zur Unterstützung von Kleinerzeugern zu sammeln.

UNTERSTÜTZEN SIE DIE KAMPAGNE 30 JAHRE SLOW FOOD MANIFEST

Slow Food zu unterstützen heißt, den echten Lebensmitteln und unserem Planeten eine Zukunft zu garantieren.
Mit Ihrer Unterstützung möchten wir 2020:

  • 600 neue Produkte in die Arche des Geschmacks aufnehmen
  • 30 neue Slow Food Presidi starten
  • 300 neue Gärten in Afrika anlegen
  • 15 neue Märkte der Erde gründen

Wählen Sie aus, wie viel Sie spenden möchten

Verificare i campi di questa sezione

Verificare i campi di questa sezione

Verificare i campi di questa sezione

Jetzt Spenden

Geben Sie Ihre Daten ein

Verificare i campi di questa sezione

Verificare i campi di questa sezione

Verificare i campi di questa sezione

Verificare i campi di questa sezione

Verificare i campi di questa sezione

Verificare i campi di questa sezione

Verificare i campi di questa sezione

Verificare i campi di questa sezione

Wählen Sie die Zahlungsart

PER BANKÜBERWEISUNG SPENDEN

Wenn Sie es vorziehen, können Sie eine Spende machen, indem Sie per Banküberweisung unter Verwendung der folgenden Referenzen bezahlen:

Begünstigter
Fondazione Slow Food per la Biodiversità Onlus

IBAN
IT 64 W 0609546040000010105088

Swift Bic
BPM0IT22XXX

Teil des Slow-Food-Netzwerks zu sein heißt, bewusste Ernährungsentscheidungen zu treffen, den Planeten zu schützen und eine gesunde Zukunft aufzubauen. Je mehr Personen sich unserem Netzwerk anschließen, desto stärker wird die Botschaft, dass es möglich ist, gute, saubere und faire Lebensmittel zu produzieren. Denn das bedeutet gleichzeitig, die Biodiversität des Planeten und die Umwelt zu schützen und die harte Arbeit der Kleinerzeuger wertzuschätzen.